Dissertation Innere Medizin Wikipedia

Fachinformation -> Medizin

Fachinformationen Medizin

Verantwortlich : Dr. Martina Paape (Fachreferentin) & Antje Meuser (B.A.)

Inhalt

               Kataloge und Discovery Service           Elektronische Bücher
                                   Prüfungsvorbereitung                      PubMed & Co.               Datenbanken
  Tipps zur Literaturrecherche                Zitieren und Literaturverwaltung
                  Elektronische Zeitschriften                  Impact Factor                  Open Access


Kataloge und Discovery Service

Katalog der UB Rostock 
Für die Suche von gedruckten bzw. elektronischen Büchern und Zeitschriften steht Ihnen der Regionalkatalog der Universitätsbibliothek Rostock mit Standortanzeige zur Verfügung. Eine Anleitung zur Benutzung unseres Katalogs finden Sie hier.
In unserem Regionalkatalog erfolgt kein Nachweis von Aufsätzen! Für die Recherche nach Zeitschriftenaufsätzen, benutzen Sie bitte Sie den GVK-Plus bzw. unsere Literaturnachweisdatenbanken.
Discovery - Service 
Testen Sie unseren Discovery - Service!
Die Universitätsbibliothek stellt Ihnen ergänzend zu unserem Katalog der UB Rostock ein Discovery-Service zur umfassenden wissenschaftlichen Literatursuche zur Verfügung. Damit soll Ihnen die Recherche zu einem neuen Themengebiet erleichtert werden. Ihre Suche nach Literatur kann erweitert werden auf den Bestand aller Bibliotheken des Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV). Weitere Informationen mit Suchtipps erhalten Sie hier
Sollten Sie ein für die Lehre oder Forschung wichtiges Buch bei uns nicht finden, können Sie uns einen Anschaffungsvorschlag unterbreiten oder sich an die Mitarbeiter an der Mediathek wenden. Es besteht auch die Möglichkeit Medien über die Online-Fernleihe zu bestellen.
GVK-Plus- Gemeinsamer Verbundkatalog mit Online Contents 
Die Datenbank GVK-PLUS ermöglicht die Suche nach allen Titeln des Gemeinsamen Verbundkatalogs (GVK) sowie den Online Contents (OLC, d.h. einer Zeitschriften- und Aufsatzdatenbank) unter einer gemeinsamen Oberfläche. Der GVK-PLUS weist über 82,2 Mio. Titel (Bücher, Zeitschriften, Aufsätze, Kongressberichte, Mikroformen, elektronischen Medien) von über 460 GBV-Bibliotheken nach. Enthalten sind 43,2 Mio. Aufsatztitel aus über 26.100 Zeitschriften.
Sie können die benötigten Medien aus dem GVK-Plus über die Online-Fernleihe ordern. Außerdem steht Ihnen der kostenpflichtige Dokumentlieferdienst subito für eine Bestellung zur Verfügung .


Elektronische Bücher

Die UB stellt Bücher in elektronischer Form bereit. Die E-Books sind für alle Angehörigen der Universität im Campusnetz. frei verfügbar und können zeit- und ortsunabhängig genutzt werden.
Die E-Books sind im Katalog analog zu gedruckten Büchern recherchierbar und mit diesem Symbol gekennzeichnet.
Lehrbücher des Elsevier Verlages finden Sie hier
NEU! Ab sofort können Sie auch den Herold "Innere Medizin 2018" Online lesen!
Außerdem sind im Campusnetz zahlreiche Klinikleitfäden bzw. Bücher zur Facharztprüfung des Verlages Elsevier nutzbar.
Die dazugehörigen Titel finden Sie hier
NEU! Ab sofort können Sie auch Titel des Hogrefe Verlages Online lesen!
Zusätzlich können Sie die E-Books auch auf folgenden Verlagsplattformen recherchieren:
Elsevier, UrbanFischer 
deutsch- und englischsprachige Bücher, Buchreihen und Enzyklopädien für die Medizin
Karger 
Kollektion von englischsprachigen Bücher aus biomedizinischen Buchreihen der Jahrgänge 1997 bis 2009, gefördert durch die DFG (Nationallizenz)
Springer (dt.) 
deutschsprachige ebooks der Medizin (einschl. Gesundheitswesen) ab dem Erscheinungsjahr 2005
Springer (engl.) 
Kollektion von 1.275 englischsprachigen ebooks (Medicine) der Erscheinungsjahre 2005 bis 2008, gefördert durch die DFG (Nationallizenz)

Prüfungsvorbereitung

Für eine optimale Vorbereitung auf Ihre Staatsexamina bzw. andere Prüfungen hat die UB für Sie verschiedene Prüfungstools lizenziert.

Nach der Einwahl in das Campusnetz und der anschließenden Registrierung der Uni-Lizenz (angezeigt als: "Uni-Lizenz registrieren" ) steht Ihnen vom Thieme Verlag das Programm "Examen Online Vorklinik" zur Verfügung, welches Ihnen mit individualisierten Übungstests, Kurzprüfungen, Generalproben und einem persönlichen Lernplaner eine optimierte Prüfungsvorbereitung ermöglicht. Sie können online alle früheren Examensfragen für die Vorklinik einsehen und "Kreuzen".



Zur Vorbereitung auf den 2. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung, das sogenannte „Hammerexamen“ bieten wir Ihnen das neue Lernsystem, Kreuzprogramm und Nachschlagewerk von „miamed“ AMBOSS. Eine Hilfestellung zum Registrieren finden Sie hier.


Datenbanken

Für die Literatur- und Informationsversorgung stehen Ihnen Datenbanken für die Recherche zur Verfügung. Verzeichnet werden die Datenbanken im Datenbankeninfosystem, einem kooperativen Service. Hier finden Sie die Fachübersicht der verfügbaren Datenbanken. Ob eine Datenbank von Angehörigen der Universität Rostock genutzt werden kann, ist davon abhängig, ob die jeweilige Datenbank durch die Universität lizensiert wurde oder im Allgemeinen frei zugänglich ist. Inwieweit die einzelne Datenbank von Ihnen verwendet werden kann, können Sie mit Hilfe der in der Tabelle dargestellten Symbole erkennen


Medizinische Datenbanken zur Literaturrecherche

PubMed & Co.

Für die umfassende Suche von Zeitschriftenartikeln stehen den Angehörigen der Universität verschiedene bibliographische Datenbanken zur Verfügung. Die bekannteste für das Fach Medizin ist die Datenbank Medline (auch als PubMed bekannt). Wir empfehlen Ihnen für eine Literaturrecherche im Campusnetz angemeldet zu sein, da Sie dann alle von der UB lizenzierten Volltexte erhalten. Um sich von zu Hause in das Campusnetz einzuloggen, stehen Ihnen der Anwendungsserver der Universität oder die Verbindung per VPN Client zur Verfügung. Eine Hilfestellung zur Einwahl in das Uninetz erhalten Sie hier.


Weitere wichtige medizinische Datenbanken sind:

Cochrane Library (Wiley Interscience)
Datenbank evidenzbasierter Medizin mit Reviews von Zeitschriften, Konferenzberichten zu medizinischen Behandlungen und kontrollierten klinischen Studien
Medline via PubMed (NLM)
Datenbank mit Fachpublikationen für den Gesamtbereich Medizin und für Randbereiche z.B. Biologie, Biochemie und Psychologie
weitere lizenzierte Zugänge über:OVID oder Web of Science
SCOPUS (Elsevier)
Datenbank mit Abstracts, Quellenverweisen und Stichwortverzeichnissen im Bereich Medizin, Natur-, Ingenieur-, Geistes- und Sozialwissenschaften
Web of Science (Thomson ISI)
interdisziplinäre Datenbank für die Fächer Medizin, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften, Technik und Kunst
Medpilot (ZB MED/DIMDI)
Suchportal für eine übergreifende Recherche in mehren Datenbanken, z.B. Medline; Dt. Ärzteblatt, Karger Verlagsdatenbank u.a.
PsycINFO (APA via OVID)
Datenbank mit selbständiger und unselbständiger Literatur (Zeitschriftenaufsätze, Bücher, Buchbesprechungen, Forschungsberichte, Fallstudien etc.) zur Psychologie

Zeitschriften

Elektronische Zeitschriften

Anzeige elektronischer Zeitschriften im Katalog
Für den unkomplizierten Zugang zu elektronischen Zeitschriften steht Ihnen neben dem Katalog die elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) zur Verfügung.

Der Zugang zu den elektronischen Volltexten der Zeitschrift wird mit Hilfe des Ampelsystems dargestellt.

freier Zugriff auf elektronische Volltexte
Zugriff auf die Volltexte nur für Universitätsangehörige innerhalb des Campusnetzes
kein Zugriff auf die elektronischen Volltexte

Einzelne Zeitschriftenportale

Annual Reviews
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB
Elsevier (via ScienceDirect) 
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB oder auf ScienceDirect (Anzeige zugänglicher Volltexte erfolgt durch Klicken des Schlüsselsymbols)
Karger 
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB
Lippincott Williams Wilkins (via OVID) 
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB
Oxford University Press 
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB
Sage 
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB
Springer 
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB
Thieme 
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB
Wiley 
Nachweis lizenzierter Titel in der EZB

Tipps zur Literaturrecherche

Wie suche ich im Katalog nach Dissertationen?
hier finden Sie Hilfe für die Suche von Dissertationen der Universität Rostock über den Katalog sowie die Suche externer Dissertationen.

Wie bekomme ich den Volltext mit SFX?
die Verlinkung zu Volltexten aus Literaturdatenbanken mit dem Linkresolver der UB Rostock

Einige hilfreiche Tipps zur Literaturrecherche mit PubMed
auf der Online-Plattform ILIASder Universität Rostock bieten wir Ihnen im Ordner "Fachbezogene Benutzerkurse" ein E-Learning Tool zur Literaturrecherche mit PubMed
Die Einwahl in ILIAS erfolgt mit Hilfe Ihres Nutzerkennzeichens der Universität

Zitieren und Literaturverwaltung

Beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten muss darauf geachtet werden, Ideen, Gedanken bzw. Erkenntnisse, die aus anderen Arbeiten übernommen wurden, immer zu kennzeichnen und dessen Quelle zu nennen. Obwohl es keinen einheitlichen Zitierstandard gibt, sollten einige Grundregeln beachtet werden. In unserem Online Kurs Belegen und Zitieren erfahren Sie mehr über das Wann und Wie!

Mit Hilfe von Literaturverwaltungsprogrammen können Sie Ihre gesammelte Literatur effizient organisieren und in eigene wissenschaftliche Arbeiten integrieren (zitieren). An der Universität Rostock stehen Ihnen verschiedene Programme zur Verfügung.


Kostenlos angeboten werden:


Citavi ; erste Schritte mit dem Literaturverwaltungsprogramm


Endnote Web


Weiterhin werden vom ITMZ der Universität Lizenzen angeboten für:


Endnote


https://mediatum.ub.tum.de/doc/1316333/1316333.pdf


Impact Factor

(Bei der Auflistung handelt es sich um die Kurzfassung. Detaillierte Informationen erhalten Sie auf der Seite Fachinformation:Impact factor)

1. Journal Impact Factor
Bewertung wissenschaftlicher Zeitschriften nach den Kriterien des Institute for Scientific Information mittels Zitierungsrate der Artikel in dem zu berechnenden Jahr
online Zugang über Journal Citation Report(Thomson ISI)

2. h-Index (Hirsch-Index)
Faktor zur Bewertung des wissenschaftlichen Outputs einzelner Personen basierend auf der Zitationshäufigkeit ihrer Publikationen
Berechnung mittels SCOPUSODER
Berechnung mittels Web of Science

3. SNIP (Source Normalized Impact per Paper)
Impact factor für Zeitschriften nach den Kriterien des Centre for Science and Technology Studies (CWTS) für den Vergleich von Journals verschiedener Themengebiete
Berechnung mittels SCOPUS Journal Analyzer

4. SJR (SCImago Journal Rank)
Erfassung des Prestiges eines Journals durch Messung der durchschnittlichen Anzahl von Zitationen unter Beachtung des PageRank- Algorithmus` (SCImago Research Group)
Berechnung mittels SCOPUS Journal Analyzer


Open Access

Open Access bedeutet den unbeschränkten und kostenlosen Zugang zu wissenschaftlichen Informationen. Das heißt für eine Nutzung sollen keine finanziellen, rechtlichen oder technischen Barrieren bestehen. Der Open Access Gedanke wird international von vielen wissenschaftlichen Einrichtungen gefördert. Wie die Universität Rostock die Open Access Bewegung unterstützt, erfahren Sie auf unserer Fachinformationsseite Open Access Publizieren

Nützliche Informationen über Open Access in den Lebenswissenschaften und der Medizin finden Sie zusammengestellt auf der Informationsplattform Open Access


Serverseitig aktualisieren(?)

Fertige und fast fertige Werke

Fortgeschrittene Werke

Buchkandidaten und Buchanfänge

Allgemeine Gesundheitsthemen
Grundlagenfächer
Klinische Themen und Fächer
Erste Hilfe
Spezielle medizinische Themen
Sonstiges


Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.

Klinische Themen und Fächer

One thought on “Dissertation Innere Medizin Wikipedia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *